Datenschutzhinweis – Einstellungsrichtlinie

Hier wird erläutert, welche personenbezogenen Daten wir wie über Sie speichern und erheben und wie wir Informationen über Sie während des Einstellungsverfahrens verwenden und gegebenenfalls weitergeben. Nach den Rechtsvorschriften zum Datenschutz sind wir verpflichtet, Ihnen Auskunft darüber zu geben.

Wer erhebt die Daten?

CMR Surgical ist ein „Datenverantwortlicher“ und erhebt und verwendet bestimmte Daten über Sie.

Datenschutzgrundsätze

Bei der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten halten wir die in unserer Datenschutzrichtlinie beschriebenen Datenschutzgrundsätze ein.

Welche Daten erheben wir?

Bis einschließlich zur Vorauswahlphase des Einstellungsverfahrens erheben wir möglicherweise die folgenden Daten:
Nach der Vorauswahlphase und vor der endgültigen Einstellungsentscheidung können wir die folgenden Daten erheben. Eventuell sind Sie von einigen der aufgeführten Kategorien nicht betroffen.

Gründe für die Datenerhebung und Verwendungsarten

Wir erheben und verwenden diese Daten üblicherweise zu den folgenden Zwecken:
Wir bemühen uns bei der Erhebung und Verarbeitung von Daten stets um Verhältnismäßigkeit. Wesentliche Änderungen bei den von uns erhobenen Daten oder den Erhebungs- und Verarbeitungszwecken teilen wir Ihnen mit.

Wie erheben wir die Daten?

Wir können Daten von Ihnen, Ihren (von Ihnen mitgeteilten) Referenzgebern, Ihren Bildungsanbietern, der zuständigen Berufsorganisation, dem Disclosure and Barring Service (DBS) und dem britischen Innenministerium erheben.

Welche Weitergabe von Daten ist möglich?

Es kann sein, dass wir einige der oben genannten Kategorien von personenbezogenen Daten auch an andere weitergeben müssen. Ihre Bewerbung wird in People HR, das Bewerber-Tracking-System des Unternehmens, hochgeladen, sodass dessen Accountmanager Zugriff auf Ihre Angaben haben. Intern sind Ihre Angaben den einstellenden Managern, den Führungskräften und den IT-Mitarbeitern von CMR zugänglich.

Die Daten werden normalerweise anonymisiert, dies ist jedoch nicht immer möglich. Wer die Daten empfängt, wird zur Geheimhaltung verpflichtet. Wir können auch gesetzlich verpflichtet sein, bestimmte personenbezogene Daten weiterzugeben.

Datenspeicherorte

Die Daten können in unseren Büros, im E-Mail-System von CMR und im Bewerber-Tracking-System People HR gespeichert werden.

Dauer der Datenspeicherung

Mit Ihrer Einwilligung speichern wir Ihre Daten während und nach dem Einstellungsverfahren, jedoch nicht länger, als es für die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden, notwendig ist. Die Dauer der Datenspeicherung hängt davon ab, ob Ihre Bewerbung erfolgreich ist und Sie von uns eingestellt werden, sowie von der Art der betreffenden Daten und von den Zwecken, zu denen sie verarbeitet werden.

Da wir uns gegenwärtig in einer spannenden Wachstumsphase befinden, kann es sein, dass Ihre Bewerbung in der Zukunft wieder aufgegriffen wird. Wir schlagen daher vor, alle Bewerberdaten für die Dauer von 12 Monaten in unserem Talentpool zu speichern. Sollten Sie eine Entfernung oder Änderung wünschen, setzen Sie sich bitte entweder über die Bewerbungs-E-Mail-Adresse oder durch Kontaktaufnahme mit der Datenschutzbeauftragten mit uns in Verbindung.

Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, Aktualisierung und Löschung Ihrer personenbezogenen Daten

Wenden Sie sich im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften bei Wunsch nach Berichtigung Ihrer Daten, bei einem Auskunftswunsch und bei Fragen zum Datenschutz gerne an uns. In bestimmten Fällen sind Sie auch berechtigt, die Löschung konkreter (jedoch nicht aller) Daten zu verlangen, die wir über Sie gespeichert haben und verarbeiten (dies wird als das „Recht auf Vergessenwerden“ bezeichnet). Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne weitere Informationen über das Recht auf Vergessenwerden bereit.

Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten

Wir verfügen über angemessene Sicherheitsmaßnahmen, um zu verhindern, dass personenbezogene Daten versehentlich verloren gehen oder auf unbefugte Art und Weise verwendet oder abgerufen werden. Nur Personen, bei denen eine echte geschäftliche Notwendigkeit zur Kenntnis besteht, erhalten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten. Die Personen, die Ihre Daten verarbeiten, tun dies ausschließlich in einer autorisierten Weise und unterliegen einer Geheimhaltungspflicht.

Wir haben außerdem Verfahren für den Umgang mit vermuteten Datensicherheitsverletzungen eingerichtet. Im Rahmen unserer gesetzlichen Verpflichtungen informieren wir Sie und alle zuständigen Regulierungsbehörden über vermutete Datensicherheitsverletzungen.

Kontaktdaten

Wir hoffen, dass wir alle Fragen oder Bedenken, die Sie bezüglich unserer Verwendung Ihrer Daten haben, klären können. Bitte wenden Sie sich an unsere Datenschutzbeauftragte Rebekah Ley unter [email protected].

Wenn uns dies nicht gelingt, wenden Sie sich bitte an den Information Commissioner unter ico.org.uk/concerns/ oder der Telefonnummer +44 1625 545 700, um weitere Informationen über Ihre Rechte und die Vorgehensweise für die Einreichung einer förmlichen Beschwerde zu erhalten.

How can we help you?